Montag, 21. April 2014

Pop-Up Box Karten

Liebe Blogger,

in der vergangenen Woche gab es eine tolle Anleitung für eine Pop-Up Box Karte beim Stempeleinmaleins. Da ich noch eine ganz besondere Geburtstagskarte und eine Karte für Ostern brauchte, habe ich mich einmal daran versucht. Hier seht ihr die Ergebnisse:

Last week there was a great tutorial for a Pop-Up Box Card at Stempeleinmaleins. I needed a very special birthday card as well as an Easter card, so I tried it out. Here are my results:



 Für die Boxen habe ich den Hintergrundstempel "Mauer" von Betty´s Creations benutzt und diesen mit Distrss Inks eingefärbt. Die Ranken und Boxen bei der Burgen-Karte sind Die Cuts. Bei der Osterkarte habe ich das Gras selber gezeichnet, die Ostereier gestempelt und ausgeschnitten. Schmetterlinge und Blumen sind Stanzer.

For the boxes I used the background stamp "wall" from Betty´s Creations and coloured it with Distress Inks. The plants and boxes on the Castle Card are Die Cuts and the grass is drawn by me. For the eggs I used stamps and the flowers and butterflies are also dies.

Ich hoffe, euch gefällt es! I hope you like it!
Frohe Ostern euch allen! Happy Easter to all of you!

Ich würde gerne in den folgenden Challenges teilnehmen / I would like to take part in the following challenges:

Alphabet Challenge Blog: E is for Easter
ABC Challenge: J is for Just as you like




Dienstag, 15. April 2014

Eierlikör-Cappuccino-Mascarpone Creme mit Amarettini

Hallo zusammen,

gerne möchte ich euch heute noch ein drittes Rezept vorstellen, welches ich für die VERPOORTEN Backwettbewerbe gebacken habe. Es ist ein leckerer Nachtisch geworden, den man prima für Hochzeiten, Geburtstage, Ostern oder einfach auch mal zwischendurch machen kann.

Guten Appetit!

Zutaten:
1 Tütchen Gelantine
4 EL Instant Cappuccino-Pulver
100ml heißes Wasser
250g Mascarpone
100g Puderzucker
100ml Eierlikör
200ml Schlagsahne
100g Amarettini
etw. Kakaopulver zur Deko

Und so geht´s:
Zunächst wird die Gelantine nach Packungsanleitung verarbeitet, also meist im kalten Wasser aufquellen lassen und bei schwacher Hitze unter Rühren auflösen. Gleichzeitig könnt ihr das Cappuccinopulver im heißen Wasser auflösen und dieses etwas abkühlen lassen.

Anschließend rührt ihr Mascarpone, Eierlikör und den Puderzucker zu einer Masse zusammen. Einige Löffel Cappuccino werden dann mit der Gelantine verrührt und diese dann ganz mit der Mascarpone-Masse vermischt.

Dann schlagt ihr die Sahne steif und hebt diese ebenfalls unter die Masse.

Nun füllt ihr etwa 100g der Amarettini in einen Gefrierbeutel und zerbröselt diese. Das geht am besten, in dem ihr mit dem Boden einer Glasflasche darauf haut.

Zu guter letzt werden abwechselnd Creme und Amarettini in eine Dessertschale gefüllt. Schließt mit der Creme ab und dekoriert diese zum Schluss nach Belieben zum Beispiel mit einem Herz aus Kakaopulver.

Sonntag, 13. April 2014

Orangen-Möhren-Torte mit Eierlikör

Hallo zusammen,

Ostern steht vor der Tür und ich möchte euch ein tolles Rezept für die Ostertafel vorstellen, die Orangen-Möhren-Torte mit Eierlikör, die man jedoch auch ohne backen kann, so dass auch Kinder sie essen können.



Zutaten für den Teig:
4 Eier
3 EL heißes Wasser
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Schale einer halben Bio-Orange / alternativ Orangenaroma
100g Weizenmehl
1 TL Backpulver
250g geraspelte Möhren
150g gemahlene Mandeln
4cl Eierlikör

Zutaten für die Orangen-Eierlikör-Creme:
1 Päckchen Gelantine
1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
40g Zucker
250ml Orangensaft
125ml Möhrensaft
4cl Eierlikör
400g Schlagsahne
Schale einer halben Bio-Orange / alternativ Orangenaroma

Zum Garnieren:
30g Bitterschokolade
Pistazien


Und so geht´s: 
Für den Teig Wasser und Eier in einer Schüssel schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker einstreuen und weiter rühren. Eierlikör hinzufügen, dazu Orangenaroma bzw. die Schale der Orange.

Anschließend wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt und ebenfalls der Masse hinzugefügt. Zum Schluss werden die Möhren und die Mandeln untergerührt.

Den Teig in eine Springform füllen (am einfachsten ist es, diese mit einem Backpapier auszukleiden). Dann wird der Teig für etwa 40 Minuten bei 180°C Ober- Unterhitze gebacken.
Wenn der Teig fertig gebacken ist, abkühlen lassen und in der Mitte einmal durchschneiden. Dies geht sehr gut mit einem Bindfaden.

In der Zwischenzeit kann man sich prima um die Füllung kümmern.
Dazu wird zunächst Gelantine nach Packungsanleitung zubereitet. Den Pudding ebenfalls wie auf der Packung angegeben vorbereiten, dieser wird jedoch nur mit Orangensaft, Möhrensaft, Zucker und dem Eierlikör gekocht. Anschließend wird die Gelantine dem heißen Pudding zugefügt. Dann muss der Pudding auskühlen und fest werden.

Von der fest gewordenen Creme werden 2 - 3 Esslöffel in eine Spritztüte (alternativ ein Gefrierbeutel) gegeben und beiseite gelegt.

Dann wird die Sahne steif geschlagen und ebenfalls Orangenaroma darunter gemischt. Die Sahne wird dann der restlichen Puddingcreme zugefügt und gut durchgemischt.
Nun wird der untere Biskuitboden auf eine Tortenplatte gelegt und nach Belieben mit etwas Eierlikör eingerieben. Anschließend wird er mit der Orangensahne bestrichen und der zweite Boden darauf gesetzt. Die restliche Creme wird rund um die Torte verstrichen und dann kommt sie zum Abkühlen in den Kühlschrank.


Nach einer Weile wird sie fester und man kann den nächsten Schritt einleiten. Hier werden mit der Rückseite eines kleinen Löffels Mulden in den Kuchen gedrückt.
Nun kommt die restliche Möhrencreme in der Spritztüte zum Einsatz. In jede Mulde wird ein kleiner Haufen Creme gedrückt, dabei ist darauf zu achten, dass die Häufchen an einer Seite etwas spitz zulaufen, wie bei einer Möhre.




Anschließend werden jeweils zwei kleine Pistazienstückchen an die "Möhren" gelegt. Dies geht am einfachsten mit einer Pinzette.

Zum Schluss wird nach Belieben die Schokolade im Wasserbad geschmolzen und mit Hilfe eines Spritzbeutels oder eines Löffels an die Seiten der Torte gespritzt.



Mit dieser Torte nehme ich am Rezeptwettbewerb von Verpoorten teil. Vielleicht mögt ihr für mich stimmen!

Limetten-Eierlikör-Cupcakes mit Erdbeertopping

Hallo zusammen,

das ist ja komisch, werdet ihr sicherlich denken. Rezepte bei einem Bastelblog? Aber ja, ich versuche in Zukunft auch immer wieder Rezepte hier hochzuladen, vielleicht laden sie euch ja dazu ein, sie nachzubacken. Für mehr Rezepte besucht doch einfach mal den Blog meiner Schwester Carina!

Heute möchte ich euch Limetten-Eierlikör-Cupcakes mit Erdbeertopping vorstellen, die ich mit meinem Cupcake-Wrapper verwendet habe.

Zutaten für den Teig:
180g Butter
225g Zucker
2 Tütchen Vanillezucker
3 Eier
270g Mehl
2 TL Backpulver
100g Eierlikör
80g flüssige Schlagsahne
Saft einer 1/2 Limette

Zutanten für das Topping:
300g Quark
125g Schmand
200g Schlagsahne
75g Zucker
2 Tütchen Vanillezucker
200g Erdbeeren
1 Tütchen Gelantine

Zunächst wird die Butter etwas weich gemacht und dann mit Zucker und Vanillezucker schaumig geschlagen. Dann ergänzt ihr die Eier und rührt noch etwa eine Minute weiter. Anschließend mischt ihr das Mehl mit dem Backpulver und rührt dies abwechselnd mit Sahne und Eierlikör unter.
Zum Schluss fügt ihr den Saft der Limette nach Belieben hinzu.

Die Muffins werden in Förmchen im Ofen bei etwa 180° C für 20 - 25 Minuten gebacken.

Für das Erdbeer-Topping werden die Erdbeeren zunächst gewaschen und dann mit dem Mixer zu einem Pürree zerkleinert. Dann wird das Pürree zusammen mit Quark, Schmand, Zucker und Vanillezucker gemischt. Die Schlagsahne wird steif geschlagen.

Löst die Gelantine nach Packungsanleitung auf und fügt ihr 2 - 3 EL der Quarkmasse hinzu. Anschließend verrührt ihr diese komplett und hebt die geschlagene Sahne unter. Die Creme muss nun etwa 4 Stunden im Kühlschrank kalt stehen. Dann könnt ihr sie in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und die Muffins nach Belieben damit verzieren.