Sonntag, 13. Juli 2014

Weihnachtskapelle

Hallo ihr Lieben,

wir stecken zwar gerade noch mitten im Sommer, aber die Weihachtsvorbereitungen laufen hier auf Hochtouren. So habe ich schon einmal mit den ersten Weihnachtskarten angefangen.
Der Hintergrund der Karte ist mit Distress Inks gewischt und mit Stempeln von Bettys Creations bestempelt. Auch die Kapelle ist ein Motiv von Betty, diese habe ich ebenfalls mit Distress Inks koloriert. Die Schneeflocken und der Schnee wurde mit Stickles beglitzert.


Summer is still on the go but the first Christmas preparations have started. This is why I have started to do the first Christmas cards. The background of the card is wiped with Distress Inks and stamped with stamps by Bettys Creations. The chapel is also by Betty and coloured with Distress Inks. The snow flakes as well as the snow in the image is glitterted with Stickles.

Viele Grüße / Best wishes,

Sonja

Sonntag, 22. Juni 2014

Paris, Paris

Liebe Leser,

heute präsentiere ich euch eine Karte, die ich nach einem Sketch vom Stempeleinmaleins gewerkelt habe. Ich hoffe, dass ich das Motiv ganz gut getroffen habe.


Die Karte ist für eine Freundin, die Geburtstag hatte und als Au Pair nach Paris gehen wird. Daher habe ich ihr eine Paris-Karte gebastelt. Der Hintergrund der Karte ist aus einem alten Stadtplan, den ich mit Distress Inks braun eingefärbt habe. Die Paris-Buchstaben habe ich gestempelt und mit Distress Inks und einem Pinsel eingefärbt (siehe unteres Foto). Der Eiffelturm ist ein Freebie, den ich im Internet gefunden habe.


Die Option bei der Challenge lautete diesmal Wimpel / Fähnchen und siehe da, in meinem Vorrat fand ich sogar noch eine kleine Wimpelkette mit Paris-Fähnchen. Die konnte ich dann natürlich auch noch gut unterbringen.


Dear Readers,

Today I want to show you a card that I made after a Sketch of Stempeleinmaleins. I hope that I fulfilled the criteria. The card is for a friend who was celebrating her birthday and will go to Paris as an Au Pair girl. So this is way I created a Paris-card.
The background is an old city map that I cut in shape and coloured it with distress inks. I stamped the PARIS letters and also coloured them with distress inks (see the picture below).
The Eiffel Tower is a freebie that I found on the net. The option for the challenge was banners. And guess what? In my stash I found Paris-banners so they were perfect for my card!

I hope you like it!

Viele Grüße / Best wishes,

Sonja

Samstag, 7. Juni 2014

Love is in the air

Hallo ihr Lieben,

heute liegt Liebe in der Luft - denn meine Schwester hat gestern geheiratet. Gemeinsam haben wir viele Einladungskarten gebastelt, die ich mit ihr gemeinsam designt habe. Dabei geholfen hat uns unserer neuester Bastelhelfer - unsere neue Cricut Maschine. Gerne möchte ich euch zeigen, was bei herausgekommen ist und euch heute sowohl die Einladung, als auch meine Glückwunschkarte vorstellen.

Die Brautleute haben sich rot, beige und schwarz als Farbkombination ausgedacht. Bei der standesamtlichen Hochzeit war die Deko jedoch in blau gehalten. Und so war auch meine Karte gehalten.

Ich hoffe, euch gefällt, was ihr seht!

Viele Grüße,
Sonja



Hello everyone,

Today love is in the air - my sister was getting married yesterday. We designed and crafted so many invitation cards with our little new helper - our brand new cricut machine. Here I want to show you the invitation card as well as my congratulation card.
The couple had chosen red, beige and black for their colour combination. The decoration on the wedding day itself was blue though. And so was my card.

I hope you like what you see!

Best wishes,
Sonja

I would like to take part in the following challenges:
Alphabet Challenge Blog - I is for Inspirational Board

Freitag, 30. Mai 2014

Erdbeer-Sahne-Traum

Hallo liebe Blogger,

heute habe ich mal wieder ein tolles Rezept für euch, mit dem ich am Rezepte-Wettbewerb von Verpoorten teilnehme:



Für den Teig:
120g Mehl

40 g Speisestärke
3 TL Backpulver
150g gesiebter Puderzucker

1 Päckchen Vanillezucker
150ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl, neutraler Geschmack)
150ml VERPOORTEN Eierlikör
3 Eier

Für die Füllung:
500g Erdbeeren (alternativ auch anderes Obst, je nach Geschmack)
1 Päckchen Gelantine
250g Magerquark
125ml Eierlikör
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
400g Schlagsahne

Für den Teig wird zunächst das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke gemischt. Anschließend kommen alle übrigen Zutaten in den Teig. Man sollte darauf achten, dass der Puderzucker fein gesiebt wird, da sonst kleine Klumpen im Teig entstehen. Zum Schluss wird alles gut verrührt.

Der Teig wird in eine gefettete Springform gefüllt und kommt für etwa 30 Minuten bei 170°C Ober-/ Unterhitze in den Backofen. Die Stäbchenprobe zeigt an, ob der Teig durch ist.
Anschließend lasst ihr den Biskuitboden gut auskühlen und teilt ihn dann in 2 Hälften (nach Belieben auch drei, je nachdem wie eure Torte aussehen soll.) Dies geht am besten mit einem Bindfaden oder einer Nylonschnur.

Während der Biskuitboden im Ofen ist, kann man sich prima um die Füllung beziehungsweise die Dekoration der Torte kümmern.
Die Erdbeeren werden gewaschen und dann in kleine Würfelchen geschnitten. Etwa 5 Erdbeeren sollten für die Dekoration auf der Torte zur Seite gelegt werden. Dann wird die Gelantine nach Packungsanleitung aufgelöst.


In der Zwischenzeit Magerquark, Eierlikör, Zucker und Vanillezucker zu einer Creme verrühren. Ein bis zwei Esslöffel werden mit der aufgelösten Gelantine vermischt, dann die Gelantine in die Creme gerührt.

Zum Schluss werden Sahne und Erdbeerstückchen unter die Masse gehoben.


Die Bodenplatte vom Biskuitboden wird mit der Quarkmasse bestrichen, dann der 2. Boden darauf gelegt. Ganz nach Belieben kann man den 2. Boden nun mit Erdbeermarmelade bestreichen oder direkt die 2. Schicht Creme auftragen.

Nun muss die Torte im Kühlschrank mindestens 2 Stunden fest werden. Anschließend geht es ans Dekorieren, je nach Geschmack. Hierbei wurden weiße Schokoraspeln und die restlichen Erdbeeren verwendet. Weil am Ende doch noch mehr als 5 übrig waren, wurden diese ebenfalls in Hälften geschnitten und an die Torte gedrückt.